Jetzt Fan werden bei Facebook

Suchen & Finden

Runden Geburtstag des Zeltlagers gefeiert

40. Jugendfeuerwehr-Zeltlager in AuerbachAuerbach/Neckar-Odenwald-Kreis | 40x Zeltlager der Jugendfeuerwehren im Neckar-Odenwald-Kreis, 40x drei Tage voller Abenteuer, Lagerfeuer, Spielen und ganz vielen anderen Jugendfeuerwehrlern. Am vergangenen Wochenende trafen sich über 300 Jugendliche aus dem Neckar-Odenwald-Kreis zum Jubiläumszeltlager und die Jugendfeuerwehr Buchen durfte den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Am Donnerstag reisten die ersten Jugendfeuerwehren zum Zeltaufbau an und lernten den Zeltplatz kennen. Nach der eigentlichen Anreise am Freitag und dem Einrichten der Zelte begrüßte Kreisjugendwartin Pamela Hollerbach, die Teilnehmer aus 23 Ortschaften im Neckar-Odenwald-Kreis auf dem Zeltplatz am Auerbacher Sportplatz. Nach dem Abendessen starteten die Kreisjugendsprecher mit einem Spieleabend für die Jugendfeuerwehren in den Abend. Wegen des einsetzenden Regens musste das Spiel allerdings unterbrochen werden.

Am Samstag startete nach dem Frühstück und dem Anschneiden des Geburtstagskuchens in Form einer 40 die Erlebniswanderung rund um Auerbach mit verschiedenen feuerwehrtechnischen und allgemeinen Spielen: Geräte erkennen, Tennisball suchen, Leinenbeutel werfen, Cola-Kasten-Puzzle, Ball-Transport mit Planen, Eierlauf und Wassertransport mit Schwamm.

Nach dem Mittagessen und einiger Zeit zur freien Verfügung, die viele zur Abkühlung im Strohballen-Pool verbrachten, feierten Pfarrer Matthias Lenz, Monika Reptich-Zimmer und Sigi Grünewald mit Keyboard-Begleitung von Justus Röderer aus Bödigheim einen ökumenischen Gottesdienst. Kreisjugendwartin Pamela Hollerbach begrüßte im Anschluss Funktionsträger aus der Politk und den Reihen der Feuerwehr. Neben den Grußwortrednern konnte sie Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr und den Verbandsvorsitzenden Andreas Hollerbach mit den jeweiligen Stellvertretern und einige anwesende Bürgermeister begrüßen.

In ihren Grußworten fanden Dr. Dorothee Schlegel, Landrat Dr. Achim Brötel, Bürgermeister Marko Eckl und der Vorsitzende des Kreisjugendrings, Markus Wildner, lobende Worte für die Jugendlichen und ihre Betreuer und gratulieren zum 40. Geburtstag des "Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers".

Gemeinsam mit Ehrenkreisjugendwart Nikolaus Klasan zeichnete die Kresijugendwartin Manuel Seyfried (Walldürn) mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Neckar-Odenwald-Kreis aus. Andreas Heffner (Walldürn), Bernd Mackert (Hettingen) Holger Münch (Langenelz) erhielten für ihre langjährige Unterstützung der Jugendfeuerwehren die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Silber.

Zur Feier des 40. Zeltlager-Geburtstag hatte die Lagerleitung ein kleines Wissens-Quiz vorbereitet an dem auch die Ehrengäste teilnahmen. Bevor es anschließend zum Abendessen ging, stießen die Teilnehmer mit alkoholfreier Bowle auf den Geburtstag an und befestigten die eigens bedruckten Festival-Bänder an den Armen. Bei dem Fotowettbewerb zum Thema "40 Jahre Zeltlager" belegten die Jugendfeuerwehren aus Hardheim, Donebach-Mörschenhardt und Hollerbach die Plätze 1-3 und erhielten neben ihren Preisgeldern Leinwanddrucke ihrer Siegerbilder. Zum Abschluss des Tages ging es für die Teilnehmer noch auf eine kurze Nachtwanderung mit einer Runde "Black Stories" bevor der Abend am Lagerfeuer endete.

Der Sonntag gehörte - nur unterbrochen durch das Mittagessen - der Lagerolympiade, bei der die Jugendlichen an insgesamt neun Spielstationen ihr Können unter Beweis stellen mussten. Dazu musste u.a. mit einem "A" gelaufen, Wasser in Gummistiefeln und mit einem Pappbecher auf einem Strahlrohr transportiert, Kleiderbügel geworfen, Sack gehüpft, Tennisbälle mit Maßkrügen gefangen und ein Puzzle gelöst werden.

Nach dem Zeltabbau und dem Aufräumen des Zeltplatzes dankte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands, Andreas Hollerbach der Abteilung Auerbach für die Ausrichtung des Zeltlagers und allen anderen Beteiligten am Gelingen des 40. Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers. Abteilungskommandant Hartmut Bender überreichte dem Jugendgruppenleiter der Abteilung Auerbach ein Präsent für seine Arbeit bei der Vorbereitung des Zeltlagers.

Bei der abschließenden Siegerehrung für alle Spiele im Laufe des Wochenendes konnte die Jugendfeuerwehr Buchen den 1. Platz erringen und durfte den Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen. Die Platzierungen in der Übersicht: 1. Buchen, 2. Auerbach, 3. Schloßau/Waldauerbach, 4. Hollerbach, 5. Mudau, 6. Götzingen, 7. Donebach-Mörschenhardt, 8. Rittersbach, 9. Walldürn, 10. Hettingen und Eberstadt, 11. Bödigheim, 12. Hardheim/Schweinberg, 13. Zimmern, 14. Einbach, 15. Seckach, 16. Altheim, 17. Steinbach, 18. Obrigheim, 19. Mosbach, 20. Limbach, 21. Neckarelz-Diedesheim, 22. Erfeld.